Früherkennungsuntersuchungen

  • Gynäkologische Untersuchungen mit PAP-Test und Brustuntersuchung 1 x jährlich empfohlen*
  • Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen als Kassenleistung 5 x pro Schwangerschaft
  • Bestimmung der Nackentransparenz in der 13. – 14. Schwangerschaftswoche zur genaueren Abschätzung der Wahrscheinlichkeit einer genetischen Erkrankung*
  • Bestimmung der Höhe der Gebärmutterschleimhaut in der Menopause zur Beurteilung des Krebsrisikos 1 x jährlich*
  • Beurteilung des inneren Genitale (Gebärmutter und Eierstöcke) vor Pillen-Ersteinnahme und als regelmäßige Untersuchung zur Krebsfrüherkennung besonders bei familiärer Belastung*
  • Brust-Ultraschalluntersuchung abwechselnd mit der 2-jährlichen Mammographie zur Früherkennung von Veränderungen der Brust ab dem 40. Lebensjahr und bei familiärer Belastung ab dem 30. Lebensjahr in regelmäßigen Abständen*; Kolposkopie (Gebärmuttermundspiegelung)

* als private Leistung